Direkt zum Textinhalt springen
Hier folgt die Adresse und Kontaktdaten
mariteam Equipment KG
E-Mail Symbol

 

 

Andamanensee 10

Mergui Archipel

 

5.-25.2.2010

 

"Twenty years from now you will be more dissapointed by things you didn´t do than by ones you did do. So throw off the bowlines. Sail away from the safe harbour. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover." Mark Twain - dessen Todestag sich heuer zum hundertenmal jährt, liefert das perfekte Motto für das mariteam adventures Programm.

 

Getreu diesem Motto wurde letztes Jahr in der Andamanensee an Bord der Hemingway auf der Fahrt von Phuket nach Langkawi die Idee geboren, heuer die Enteckungsreise im Indischen Ozean fortzusetzen. Diesesmal von Phuket aus nicht nach Süden, sondern nach Norden, nach Myanmar in den Mergui Archipel, eines der letzten unberührten Paradiese der Erde. Ein Ort fernab unserer zivilisierten Welt. 800 tropische Inseln verstreut über 14.000 Quadratkilometer im Indischen Ozean, davon nur ganz wenige bewohnt. Und diese Bewohner sind Nomaden, die Mowken, die mit ihren Familien auf winzigen Holzbooten leben und von Insel zu Insel ziehen.

 

Doch bevor wir uns diesen Traum verwirklichen konnten, galt es viele Hindernisse zu überwinden. Mit der Hemingway, einem für solche Reisen bestens ausgerüsteten großen Katamaran Catana 471, hatte ich zwar rasch ein geeignetes Schiff gefunden, mußte aber zunächst mit der Charterfirma Ausnahmen von den in den Vertragsbedingungen enthaltenen Verboten burmesische Gewässer zu befahren und in der Nacht zu segeln - ohne Nachtfahrten ist es aufgrund der zurückzulegenden Strecken gar nicht möglich den Mergui Archipel zu erreichen - ausverhandeln. Weiters war es notwendig über eine Agentur in Thailand und einen von dieser beauftragten burmesischen Agenten eine staatliche Erlaubnis zum Befahren der Gewässer Myanmars und Visen für alle Crewmitglieder zu besorgen. Ein aufwendiges und kostenspieliges Unterfangen. Auch war es aufgrund burmesischer Vorschriften notwendig, einen im Auftrag der Regierung tätigen einheimischen Guide zu engagieren, den wir in Kawthaung, der Grenzstadt zu Thailand, an Bord nehmen sollten. Aber wenn man etwas wirklich will, erreicht man es meist auch. So auch bei unserer Seereise in den Mergui Archipel.

 

Nach Überwindung aller Hindernisse stechen wir am frühen Morgen des 7.2.2010 mit unserem Katamaran Hemingway von Phuket aus in die Andamanensee. An Bord befinden sich eine neunköpfige Crew, Getränke und Proviant für drei Wochen und eine komplette Fischausrüstung. Wir wollten ja vor allem Fisch auf unserem Speiseplan haben.

 

Fortsetzung folgt ...


Bilder Klick vergrößern

 

  


maritaeam Training & Coaching mariteam Yachtcharter mariteam Equipment